Ausgewählte Ausbildungsprofile im Bereich Tourismus

  • Hotelfachleute planen und organisieren die wesentlichen Arbeitsabläufe im Hotel. Sie empfangen und beraten Gäste, führen Gästekorrespondenz, kalkulieren und erstellen Angebote, entwickeln und führen Marketingmaßnahmen durch und kontrollieren deren Ergebnisse, erstellen bereichsbezogen Personaleinsatzpläne und servieren Speisen und Getränke. Mehr Informationen zur dreijährigen Ausbildung zur/m Hotelfachfrau/-fachmann auf den Seiten des Bundesinstituts für Berufsbildung

  • Kaufleute für Touristik und Freizeit sind in Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche tätig. Dazu gehören regionale und nationale  Tourismus- und Freizeitorganisationen, lokale und regionale Tourismusstellen, touristische Branchenverbände, Freizeitbäder und Freizeit- und Ferienparks. Sie entwickeln, vermitteln und verkaufen touristische und freizeitwirtschaftliche Produkte und Dienstleistungen, koordinieren regionale und lokale touristische Angebote und informieren und beraten Kunden darüber. Mehr Informationen zur dreijährigen Ausbildung zum/r Kaufmann/Kauffrau für Touristik und Freizeit auf den Seiten des Bundesinstituts für Berufsbildung

  • Reiseverkehrskaufleute sind in Unternehmen der Reisebranche und des Fremdenverkehrs sowie in Einrichtungen des Kurwesens tätig. Sie verkaufen Produkte, Dienstleistungen und Zusatzleistungen und wenden dabei Kenntnisse über Zielgebiete an. Sie berücksichtigen bei der Produkterstellung Umweltgesichtspunkte, wirken an Marketingmaßnahmen mit, ermitteln und kalkulieren Preise und bearbeiten Zahlungs- und Abrechnungsvorgänge. Die dreijährige Ausbildung erfolgt zu einem Drittel in einer der zwei Fachrichtungen: Touristik oder Kuren und Fremdenverkehr. Mehr Informationen zum Berufsbild Reiseverkehrskauffrau/-kaufmann auf den Seiten des Bundesinstituts für Berufsbildung

  • Veranstaltungskaufleute planen, organisieren und führen Veranstaltungen durch und bereiten sie nach. Unter Beachtung ökonomischer, ökologischer und rechtlicher Grundlagen konzipieren, koordinieren und vermarkten sie zielgruppengerecht eigene und fremde Veranstaltungsdienstleistungen. Sie verfügen über soziale und kommunikative Kompetenz, sie arbeiten kunden- und projektorientiert im Team und treffen kaufmännische Entscheidungen. Sie beobachten das Marktgeschehen und erarbeiten Marketingkonzepte, sie wirken an der Entwicklung von zielgruppengerechten Konzepten für Veranstaltungen mit, arbeiten mit Künstlern, Architekten, Designern, Technikern und Produzenten. Mehr Informationen zum Berufsbild Reiseverkehrskauffrau/-kaufmann auf den Seiten des Bundesinstituts für Berufsbildung

Suche nach Bildungsangeboten






Sie suchen eine Weiterbildung?

Für den Suchbegriff 'Hotelfach' finden Sie derzeit 32 aktuelle Angebote in unserer Datenbank.

Weitere Informationen finden Sie auch in:

Berufe.net

Bundesinstitut für Berufsbildung

Ähnliche zukunftsträchtige Ausbildungsprofile finden Sie auch in den Branchenkompetenzfeldern