Bookmark and Share

Bildungsprämie

Wer wird gefördert?

Erwerbstätige in verschiedenen Formen: Angestellte, Selbständige mithelfende Familienangehörige und Berufsrückkehrer, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 EUR (40.000 EUR bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge berücksichtigt.

Dazu zählen u.a. auch geringfügig Beschäftigte, Existenzgründer (inkl. Bezieher von Gründungszuschuss), Beschäftigte im öffentlichen Dienst, Arbeitnehmer in einer Werkstatt für Behinderte, Erwerbstätige mit Wohnsitz im Ausland/Arbeit in Deutschland und Erwerbstätige in Pflegezeit.

Wer wird nicht gefördert?

Arbeitsuchende, Auszubildende, Studierende (Ausnahme: Studenten, die berufstätig sind), Schüler, Beschäftigte im Ruhestand oder nach Geschäftsaufgabe, Kurzarbeiter, Referendar/innen, Au-PAIRS, Personen in öffentlich geförderten Beschäftigungsverhältnissen

Was wird gefördert?

Den Prämiengutschein können Weiterbildungsinteressierte für eine Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung, das Nachholen von Schulabschlüssen, Prüfungen oder Zertifikate nutzen.

Welchen Umfang hat die Förderung?

Die Bildungsprämie bietet einen Zuschuss von max. 500 EUR. Sie können max. einen Prämiengutschein in zwei Jahren ausgestellt bekommen. Ihre Selbstbeteiligung beträgt mindestens 50 %.

Die Bildungsprämie ist 3 Monate nach Ausstellung gültig. Innerhalb dieses Zeitraums muss die Bildungsprämie bei einem Anbieter eingelöst werden.

Das Weiterbildungssparen kann Prämiengutschein ergänzen. Mit dem Weiterbildungssparen wird im Vermögensbildungsgesetz (VermBG) zur Finanzierung von Weiterbildung eine Entnahme aus den angesparten Guthaben erlaubt, auch wenn die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist. Die Vorteile des Weiterbildungssparens können all diejenigen in Anspruch nehmen, die über ein mit Arbeitnehmer-Sparzulage gefördertes Ansparguthaben verfügen. Dies gilt unabhängig vom derzeitigen Einkommen.

Was sollten Sie noch beachten?

  • Erst beraten lassen, dann anmelden! Die Bildungsprämie muss dem Antragsteller vor einer verbindlichen Kursanmeldung vorliegen, sonst kann keine Förderung erfolgen.
  • Voraussetzung für den Erhalt der Bildungsprämie ist ein persönliches Gespräch in einer Bildungsprämien-Beratungsstelle.

Wo finden Sie passende Angebote?

Einen Überblick über aktuelle Angebote für die Region Berlin-Brandenburg erhalten Sie im Suchportal für Weiterbildung in Berlin und Brandenburg oder über das Weiterbildungstelefon 0331 704457-22.

Wo erhalten Sie weitere Informationen?

Suche nach Bildungsangeboten