Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Förderung der beruflichen Weiterbildung im Land Brandenburg: Bildungsscheck Brandenburg

Ziel der Förderung ist der Erhalt und die Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit im Land Brandenburg sowie die Stabilisierung und der perspektivische Aufbau von Arbeitsplätzen. Die kontinuierliche Beteiligung an beruflicher Weiterbildung wird durch die Förderung unterstützt. Dabei wird ein integrierter Ansatz von betrieblicher und individueller Kompetenzentwicklung verfolgt.

Wer wird gefördert?

Einen Antrag können Beschäftigte mit Erstwohnsitz im Land Brandenburg stellen. Nicht gefördert werden können hingegen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes.

Was wird gefördert?

Förderfähig sind Ausgaben für individuelle und arbeitsplatzunabhängige berufliche Weiterbildungsmaßnahmen inklusive Prüfungsgebühren von mindestens 1.000 Euro. Es werden 70 % der förderfähigen Gesamtausgaben bezuschusst. Der Eigenanteil beträgt 30 %. Eine Förderung ist zweimal pro Kalenderjahr möglich.

Die Beantragung des Bildungsschecks erfolgt online über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) und muss mindestens sechs Wochen vor Kursbeginn erfolgen.

Vor Erhalt des Zuwendungsbescheides darf weder eine verbindliche Kursanmeldung noch eine Bezahlung der Weiterbildung auf anderem Wege vorgenommen werden!

Fördergeber und Mittelherkunft

Land Brandenburg, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes

Weitere Informationen und Quellenangabe

 

zurück zu alle "Förderungen im Überblick"

32

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.