Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Zwischen Himmel und Erde - Das Branchenkompetenzfeld Luftfahrttechnik

Der Luftfahrtsektor der Hauptstadtregion boomt. Berlin-Brandenburg gilt neben Hamburg und München schon heute als 3. großes Kompetenzzentrum für die Luftfahrt in Deutschland.

Im Luftfahrtsektor gibt es bereits mehr als 18.000 Arbeitsplätze auf den Flughäfen und den Verkehrslandeplätzen. Davon über 2.000 in der verarbeitenden Industrie, 700 in Hochschulen und Instituten, knapp 10.000 auf den Flughäfen und 2.900 bei den Airlines. Darunter befinden sich Global Player wie Rolls-Royce Deutschland Ltd., Lufthansa AG oder MTU Aero Engines, aber auch viele mittelständische Firmen und Spin-Offs.

Das Leistungsspektrum reicht von der Flugzeug- und Triebwerkwartung und Entwicklung und Produktion ganzer Antriebssysteme und -module. Unter den über 90 mittelständischen Betrieben finden sich Leichtflugzeugbauer, Teile- und Systemlieferanten, Dienstleister, Firmen der Betreiber und Wissenschaftsinfrastruktur sowie Systemintegratoren für Flug- und Raumfahrtgeräte. Kernkompetenzen der regionalen Luftfahrtindustrie liegen in den Bereichen Antriebstechnik, Flugzeuginstandhaltung sowie Know-How in Produktion und Vermarktung von Kleinflugzeugen.

Die Luftfahrtbranche wies in den letzten Jahren eine dynamische Entwicklung mit deutlichen Wachstumszahlen in Umsätzen und Beschäftigtenzahlen auf. Dieser Trend wird sich fortsetzen und die Zahl der hoch qualifizierten, industriellen Arbeitsplätze in der Hauptstadtregion wird weiter wachsen. Die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg unterstützen die für das weitere Wachstum erforderliche Absicherung der Humanressourcen durch eine 'Initiative für Fachkräfteentwicklung in Luftverkehr und Luftfahrtindustrie'.

Branchenschwerpunktorte in Brandenburg

146

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.