Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Quelle: Archiv LASA Brandenburg und Fotolia

Mit Hochgeschwindigkeit zum Ziel - Das Branchenkompetenzfeld Schienenverkehrstechnik

Klimawandel, städtische „Verkehrsinfarkte“ und weltweit zunehmende Gütertransporte sind Herausforderungen, denen sich die Schienenverkehrstechnik erfolgreich stellt. Klimafreundlich, effizient und innovativ sind die Technologien, die hier entwickelt und gebaut werden. Gefragt sind kreative Köpfe, die auf der Grundlage ihres ingenieurwissenschaftlichen Könnens neue Ideen entwickeln und umsetzen.

Die Schienenverkehrstechnik umfasst alle Bereiche, die mit schienengebundenem Personen- oder Güterverkehr verbunden sind: Hier müssen Gleise gebaut, elektronische Signalanlagen entwickelt und europaweite Fahrpläne minutengenau aufeinander abgestimmt werden. Züge brauchen leistungsstarke, aber effiziente Antriebstechnik und Servicemitarbeiter, die für einen reibungslosen Ablauf vom Fahrkartenverkauf bis zur Betriebssicherheit sorgen.

Künftige Herausforderungen betreffen vor allem die weitere Kosteneinsparung in Fertigung, Betrieb und Wartung. Dazu gehören nicht nur leichtere Materialien, auch die logistische Planung der Abläufe soll zunehmend digitalisiert werden. IT-Spezialisten entwickeln hierfür komplexe Softwareprogramme, die den hohen Sicherheitsanforderungen des Schienenverkehrs gerecht werden müssen.

Die Hauptstadtregion bietet hierzu nicht nur exzellente Hochschulen und Ausbildungszentren, sondern auch viele interessante Betriebe dieser Branche: neben dem Sitz der Deutschen Bahn AG - einer der größten Arbeitgeber Deutschlands -  betreiben die BVG und die S-Bahn GmbH eines der größten öffentlichen Nahverkehrssysteme der Welt. Mit Bombardier, Siemens Transportation, Pfleiderer und zahlreichen anderen großen und kleineren Firmen wird die gesamte Bandbreite der Branche in der Hauptstadtregion abgedeckt. Wichtigste Standorte sind neben Berlin auch Brandenburg an der Havel und Hennigsdorf/Velten.

124

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.