Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Bildung integriert - Fördermaßnahme des Programms "Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement"

Ziel des Förderprogramms ist es, Kommunen in ganz Deutschland beim Aufbau eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements inklusive eines Bildungsmonitorings zu fördern und zu unterstützen. Um dies zu erreichen, werden verbindliche Kooperationsstrukturen zwischen den verwaltungsinternen und -externen Bildungsakteuren aufgebaut.

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Kreise und kreisfreie Städte. Kreisangehörige Kommunen können über die Antragstellung des Landkreises einbezogen werden. Voraussetzung für den Erhalt der Förderung ist eine verbindliche und auf Nachhaltigkeit angelegte Kooperation mit den für die Entwicklung eines datenbasierten, kommunalen Bildungsmanagements relevanten Akteur/innen und ein intensiver Arbeitskontakt mit einer Transferagentur der Förderinitiative „Kommunales Bildungsmanagement“.

Was wird gefördert?

Gegenstand der Förderung ist die Unterstützung von Kreisen und kreisfreien Städten beim Auf- und Ausbau ihrer kommunalen Bildungslandschaft.

Das umfasst folgende Elemente:

  • Aufbau eines kommunalen Bildungsmonitorings für das Lernen im Lebenslauf inklusive der (Weiter-)Entwicklung einer Bildungsberichterstattung,
  • Bündelung der auf verschiedene Ressorts verteilten Bildungszuständigkeiten und -aktivitäten und deren Zusammenführung in einem gemeinsam verantworteten Bildungsmanagement,
  • Möglichkeiten einer verbesserten Bildungsberatung vor Ort,
  • Einbindung der verschiedenen Schlüsselakteure der Bildung in der Kommune über verbindliche und auf Nachhaltigkeit angelegte Kooperationsvereinbarungen.

Fördergeber und Mittelherkunft

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundes

Weitere Informationen und Quellenangabe

43

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.