Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Beruflicher Wiedereinstieg: Modellprogramm Perspektive Wiedereinstieg

Das Modellprogramm Perspektive Wiedereinstieg unterstützt Frauen und Männer nach einer mehrjährigen familienbedingten Auszeit dabei, den Wiedereinstieg in eine möglichst existenzsichernde und qualifikationsadäquate Beschäftigung zu meistern. Das Modellprogramm ist Teil des Aktionsprogramms Perspektive Wiedereinstieg und wird in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt.

Wer wird gefördert?

Frauen und Männer, die nach der Geburt eines Kindes oder der Betreuung eines Pflegefalls in der Familie wieder eine Erwerbstätigkeit aufnehmen möchten, können an den Unterstützungsangeboten im Rahmen des Modellprojektes teilhaben.

Was wird gefördert?

Im Mittelpunkt des Modellprogramms stehen Aktivierungs-, Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für Wiedereinsteiger/innen an bundesweit 23 Standorten. Kontakte zu Unternehmen dienen dazu, Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber über die Potenziale von Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrern zu informieren.

Ein weiterer Baustein von Perspektive Wiedereinstieg ist das Lotsenportal „perspektive-wiedereinstieg.de“, das umfangreiche Informationen rund um das Thema bereithält, u. a. Anregungen und Hinweise für die Planung und Umsetzung des Wiedereinstiegsprozesses, einen Wiedereinstiegsrechner sowie Beispiele von Unternehmen.

Fördergeber und Mittelherkunft

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundes

Weitere Informationen und Quellenangabe

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte. Verbindliche Informationen erhalten Sie in der Regel bei der zuständigen Einrichtung bzw. beim zuständigen Beratungsangebot.

40

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-
Mann und Frau in einer Beratungssituation.

Wohin zur Bildungsberatung in Brandenburg?

Ob Unternehmen, in Beschäftigung oder Arbeit suchend - mit Hilfe unserer interaktiven Landkarte finden Sie einen Weg zur passenden Beratung. Sie erhalten u. a. anhand von inhaltlichen Kurzprofilen und Informationen zu Kontaktdaten einen Überblick vielfältiger regionaler Einrichtungen. Zudem zeigen zielgruppenspezifische Icons auf einen Blick, an wen sich das Angebot richtet.