Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an Lehrende in der Erwachsenen- und Weiterbildung

Freitag, 20. August 2021 | Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Digitalisierung

Die Digitalisierung stellt insbesondere auch hohe Anforderungen an Lehrende in den Bereichen Didaktik, Methodik, Kommunikation, Interaktion und Organisation – dies wurde ganz besonders mit dem Einzug der Corona-Pandemie deutlich. Doch welche Kompetenzen benötigen Lehrende und wie können diese Kompetenzen entwickelt werden? In einem Critical Review wurde nun der aktuelle Stand der Forschung hierzu erhoben – kurzgefasst im DIE Brief Nummer 10. Als Grundlage diente eine Überblicksstudie, die im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Metavorhabens „Digitalisierung im Bildungsbereich” entstand. Analysiert wurden 57 thematisch einschlägige Veröffentlichungen aus den Jahren 2016 bis 2019.

Die Studie zeigt, dass zum einen grundlegende quantitative Erhebungen zu vorhandenen Digitalkompetenzen von Lehrenden, zum anderen aber auch zum Fortbildungsbedarf und zu existierenden Angeboten fehlen. Diese Forschungslücken müssen geschlossen werden, denn ohne Lehrende und ihre Kompetenzen ist die Digitalisierung in der Erwachsenenbildung nicht zu bewältigen. Empfohlen wird u. a. die praxisnahe Gestaltung von Angeboten für Lehrende. Um Digitalkompetenzen zu fördern, kann es notwendig sein, auch die Haltung der Lehrenden zu digitalen Lehr-/Lern-Arrangements positiv zu verändern. 

 

Weitere Informationen:


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Digitalisierung.
Add to Netvibes follow us in feedly
54

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-