Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Trends in der digitalen Weiterbildung

Donnerstag, 16. September 2021 | Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Qualität in der Weiterbildung

Die Studie „Staus Quo und Zukunft der digitalen Weiterbildung in Unternehmen“ wurde durchgeführt von HRpepper Managment und der Bitkom Akademie. Sie beschäftigt sich mit Weiterbildungen in Unternehmen. Dabei stand die digitale Weiterbildung im Fokus und damit verbunden Fragen wie:“. Wie viel Zeit und Geld investieren Menschen aktuell in ihre Weiterbildung? Wie wirkt sich das auf den Lernerfolg aus? Wer trägt aktuell die größte Verantwortung für Weiterbildung und wie wird sich dies in Zukunft entwickeln?

Die Ergebnisse basieren auf der Teilnahme von ca. 700 Personen aus verschiedenen Unternehmensbereichen und Branchen, welche diverse Positionen innehaben, mit und ohne Führungsverantwortung. Dabei lag der Altersdurchschnitt der Befragten bei 42,3 Jahren. 

Die Studie liefert Ergebnisse zu den Rahmenbedingungen digitaler Weiterbildungen sowohl bezüglich des Stellenwerts im Unternehmen als auch u.a. über Kosten, Arbeitszeit und das vorhandene Budget. So sehen z.B.  54% der Unternehmen ein hohen bzw. sehr hohen Stellenwert beim Thema Weiterbildung und 70% der Befragten gehen davon aus, dass dieser Stellenwert in den nächsten fünf Jahren ansteigen wird. Ein weiterer Aspekt auf den der Fokus der Untersuchungen gelegt wurde, ist die Wirksamkeit der digitalen Weiterbildung im Sinne der Zufriedenheit. Hier wird festgestellt, dass die Zufriedenheit mit den digitalen Weiterbildungsangeboten im Vergleich zum Vorjahr gesunken ist, so sind 48% der Befragten der Meinung eine gute Weiterbildung erhalten zu haben. Dabei ist festzustellen, dass je höher der zeitliche Umfang der Weiterbildung ist, desto höher ist ein Anteil an zufriedenen Teilnehmenden zu verzeichnen. Selbiges ist bei dem Zusammenhang zwischen Teilnahmegebühren und Zufriedenheit bzw. Leistungssteigerung der Teilnehmenden zu erkennen. Also je höher die Teilnahmegebühren, desto höher der Anteil an zufriedenen Teilnehmenden bzw. die Leistungssteigerung. Am Ende gibt die Studie Ausblicke über mögliche Weiterbildungstrends, denn nur jeder fünfte möchte in Zukunft ausschließlich digital lernen. Bevorzugt wird von mehr als der Hälfte der Befragten eine Mischung aus beidem Präsenz und Online. 

Die Studie ist als kostenloser Download verfügbar.


Weitere Informationen: 


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Qualität in der Weiterbildung.
Add to Netvibes follow us in feedly
62

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-