Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Fast die Hälfte der Deutschen bildet sich digital weiter

Montag, 05. Februar 2018 | Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Digitalisierung

Laut den Ende Januar 2018 veröffentlichten Ergebnissen einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage im Auftrag des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) hat mit 45 Prozent fast jede/r Zweite bereits digitale Lernformate verwendet, um sich privat weiterzubilden. Beliebt sind beispielsweise Webinare, Smartphone-Apps oder Online-Vorlesungen. Die große Bereitschaft der Deutschen zur privaten Qualifizierung – unabhängig von der jeweiligen Lernform – zeigt sich darin, dass ungefähr drei Viertel (76 Prozent) private Weiterbildungsangebote nutzen.

Unter den Befragten benutzt jede/r Fünfte kostenpflichtige Angebote. Vor allem die Nutzer/innen von sogenannten Blended-Learning-Formaten, der Kombination aus Präsenzveranstaltungen und einem digitalen Lernformat, sind bereit für digitales Lernen zu bezahlen (77 Prozent). Nutzer/innen von Lern-Apps für Smartphone und Tablet (75 Prozent) sowie von interaktiven E-Books (64 Prozent) zeigen ebenfalls eine hohe Akzeptanz. Wer PC-Lernprogramme bzw. -spiele (22 Prozent) und Online-Kurse (15 Prozent) einsetzt, gibt dafür seltener Geld aus.

Rund 90 Prozent der Befragten gaben an, dass das zeit- und ortsunabhängige Lernen für sie den entscheidenden Vorteil der digitalen gegenüber den klassischen Lernformaten darstellt. Knapp 60 Prozent waren der Ansicht, dass sie mit digitalen Formaten schneller und zielgerichteter lernen. 43 Prozent macht digitales Lernen mehr Spaß als das Lernen mit klassischen Lernformaten und traditionellen Lernmitteln wie zum Beispiel Präsenzkursen oder Fachbüchern.

Im Rahmen der von Bitkom Research durchgeführten repräsentativen Umfrage wurden im August 2017 insgesamt 1.010 Bundesbürger/innen ab 14 Jahren befragt, darunter 459 Nutzer/innen digitaler Lernformate.

Weitere Informationen:


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Digitalisierung.
Add to Netvibes follow us in feedly
41

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.