Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Wege zur Steigerung der Weiterbildungsbereitschaft von Beschäftigten

Dienstag, 10. April 2018 | Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Inklusion

Welche Rahmenbedingungen führen dazu, dass Arbeitnehmer/innen dazu bereit sind, an einer beruflichen Weiterbildung teilzunehmen? Im Februar 2018 veröffentlichte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit eine Studie, die Hinweise darauf gibt, wie sich die Teilnahmebereitschaft – positiv oder negativ – beeinflussen lässt. Im Rahmen der Untersuchung „Unter welchen Bedingungen würden sich Beschäftigte weiterbilden?“ wurde eine nicht repräsentative Befragung von Beschäftigten durchgeführt.

Ergebnis ist unter anderem, dass die Teilnahmewahrscheinlichkeit steigt, wenn der/die Arbeitgeber/in die Weiterbildungskosten voll übernimmt. Bei vollständiger Anrechnung einer Weiterbildung auf die Arbeitszeit der Beschäftigten sind diese ebenso eher dazu bereit. Daher kommen die Autoren zu dem Schluss, dass großzügige Regelungen durch den/die Arbeitgeber/in Anreize für die Beschäftigten schaffen könnten sich fortzubilden. Die Teilnahmebereitschaft steigt ebenfalls, wenn sich die Weiterbildung für den Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin finanziell auszahlt, beispielsweise in Form von Lohnerhöhungen. Längere tägliche Pendelzeiten zur Weiterbildungsstätte wirken sich hingegen negativ auf die Bereitschaft aus. Laut Autoren könnten diese Ergebnisse insbesondere dafür genutzt werden, Personengruppen zu erreichen, die bislang vergleichsweise wenig an beruflicher Weiterbildung teilnehmen z. B. Geringqualifizierte.

Weitere Informationen:


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Inklusion.
Add to Netvibes follow us in feedly
36

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-