Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Positionspapier der Kultusministerkonferenz zur Initiative digitale Weiterbildung

Donnerstag, 14. Oktober 2021 | Kategorie: Digitalisierung, Studien zur beruflichen Weiterbildung

Ausgangspunkt für das Positionspapier der Kultusministerkonferenz (KMK) ist die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche, die auch zu einem stetigen Wandel im Alltag der Menschen führt. Insbesondere die digitale Transformation erfordert auch im Erwachsenenalter stetiges Lernen sowie eine Weiterentwicklung und Ausbau des bestehenden Wissens. Weiterbildungen bilden dabei eine zentrale Voraussetzung gleichberechtigten Teilhabe in der digitalen Welt. Weiterbildung wird dabei als eigenständiger, gleichberechtigter Teil des Bildungswesens angesehen sowie als längster Abschnitt eines Lebenslangen Lernens.

Innerhalb des Positionspapieres formuliert die Kultusministerkonferenz (KMK) einen gemeinsamen Standpunkt zur Weiterentwicklung der Angebote im Bereich der allgemeinen Erwachsenenbildung und beschreibt einen erforderlichen Handlungsrahmen, um notwendige Impulse zu setzen. Die Handlungsfelder, für die jeweils eine Zielsetzung und ein Maßnahmepaket verfasst worden sind, beschäftigen sich inhaltlich mit der digitalen Infrastruktur und Ausstattung, der Bildung der digitalen Kompetenzentwicklung, Fortbildung und Qualifizierung sowie dem Austausch und der Vernetzung. Die Handlungsfelder sollen bis 2021 wesentlich vorangebracht werden. 

Die Zielgruppe der Initiative Digitale Weiterbildung sind Volkshochschulen und gemeinnützige Einrichtungen und Träger im Bereich der allgemeinen Erwachsenenbildung, die nach den Erwachsenen- und Weiterbildungsgesetzen der Länder anerkannt sind bzw. darüber gefördert werden.

Das Positionspapier steht zum kostenlosen Download zur Verfügung. 

mehr Informationen: 


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Digitalisierung, Studien zur beruflichen Weiterbildung.
Add to Netvibes follow us in feedly
35

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-