Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Neuigkeiten zur Aus- und Weiterbildung

Öffentlich gefördertes Weiterbildungsjahr geplant
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) plant die Einführung eines Weiterbildungsjahres, in dem sich Beschäftigte ein Jahr lang weiterbilden oder neu orientieren können - in Teilzeit auch zwei Jahre. Der Staat wird in diesen Phasen durch eine Lohnfortzahlung den Lebensunterhalt sichern. Die Pläne sollen noch in diesem Jahr auf den Weg gebracht werden, damit das Weiterbildungsjahr in 2023 eingeführt werden kann. Weitere Informationen

Jugend sorgt sich um Chancen auf dem Ausbildungsmarkt
54 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 20 Jahren gehen davon aus, dass sich die Ausbildungschancen wegen Corona verschlechtert haben, insbesondere Jugendliche mit niedriger Schulbildung. Darüber hinaus sind 80 Prozent der Jugendlichen mit dem Engagement der Politik unzufrieden. Dieses Stimmungsbild ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung, für die das Institut iconkids & youth vom 28. Januar bis 6. März Jugendliche erstmals auch repräsentativ auf Länderebene nach ihren beruflichen Perspektiven befragt hat. Weitere Informationen 

bap-Preis Politische Bildung
Ausgezeichnet werden Projekte und Veranstaltungen, die die demokratisch-politische Kultur in nachhaltiger Weise stützen und entwickeln helfen, politisches Lernen kreativ, teilnehmenden-orientiert und in aktivierender Weise fördern und für das Gemeinwesen wichtige neue Themen in die Arena der politischen Jugend– und Erwachsenenbildung einbringen. Bewerbungen sind noch bis zum 31.05.2022 möglich. Weitere Informationen


Add to Netvibes follow us in feedly
44

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-