Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Literaturtipps

Freitag, 20. Mai 2022 | Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung

Zeitschrift Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis (BWP): Digital Lernen (2/2022)
In der Zeitschrift des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) wird in dieser Ausgabe beleuchtet die Frage, wie Neuerungen im Bereich des digitalen Lernens das Präsenzlernen in der Berufsbildung bereichern können und welche Anforderungen damit nicht nur an die didaktische Konzeption, sondern auch an die Lernenden verbunden sind.
Denn die Corona-Pandemie hat auch in der Berufsbildung einen Schub an Veränderungen ausgelöst. In kurzer Zeit mussten Lernprozesse in digitale Formen überführt werden, um das Aus- und Weiterbildungsgeschehen am Laufen zu halten. Damit verbunden waren neue Impulse zur Gestaltung und Bewertung von Lernprozessen. Allerdings wurden auch Grenzen des digitalen Lernens deutlich. Weiterlesen

Bundeskabinett beschließt Berufsbildungsbericht 2022
Der Bericht stellt die Lage auf dem Ausbildungsmarkt dar. Berücksichtigt sind die Daten bis September 2021. Neben der Corona-Pandemie sind auch ökologische und technologische Herausforderungen sowie die weiter vorschreitende demographische Entwicklung einflussnehmend auf den Ausbildungsmarkt. Der Bericht zeigt im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg des Ausbildungsangebotes um 1,7 Prozent, eine nahezu unveränderte traditionelle Ausbildungsnachfrage und einen Anstieg der Zahl unbesetzter Ausbildungsstellen um 5,4 Prozent. Aber auch der Weiterbildungsmarkt wurde untersucht. Im Vergleich zu den letzten Jahren verkürzte sich die Dauer der Weiterbildungen, was auf die Corona-Pandemie zurückgeführt wird. Weiterlesen

Studie „Karrierewege Millennials 2022"
Laut einer Studie im Auftrag von Ernst & Young ist es für 61 Prozent der 18 bis 40-Jährigen vorstellbar, ihren Job zu wechseln. 21 Prozent der Befragten suchen aktiv nach einem neuen Arbeitgeber. Die Gründe für den geplanten Jobwechsel: Unzufriedenheit mit dem aktuellen Gehalt (27 Prozent), die Suche nach neuen Herausforderungen (15 Prozent) und der Wunsch sich beruflich weiterzuentwickeln (14 Prozent). Als wichtigster Faktorbei der Auswahl des neuen Arbeitgebers ist aber nicht das Geld, sondern das Arbeitsklima, vor allem für Frauen (41 Prozent) Weiterlesen

Atlas der digitalen Arbeit – Daten und Fakten über die Beschäftigung der Zukunft
Der von der Hans Böckler Stiftung und dem Deutschen Gewerkschaftsbund herausgegebenen Atlas bildet zahlreiche Aspekte der Arbeitswelt von heute ab und bringt Entwicklungstrends auf den Punkt. Mit kurzen Texten und prägnanten, aktuellen Infografiken. Es geht um digitale Transformation in der Industrie, im öffentlichen Dienst, im Gesundheitswesen, der Logistik oder an Schulen – und wie sie Arbeitsabläufe, Beschäftigung, Jobprofile und Ausbildung beeinflusst. Weiterlesen


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung.
Add to Netvibes follow us in feedly
37

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-