Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Verschiedenes zu Aus-, Weiterbildung & Studium sowie die Arbeitsmarktsituation schwerbehinderter Menschen

Freitag, 24. Juni 2022 | Kategorie: Ausbildung, Fördermöglichkeiten, Inklusion

Berichte: Blickpunkt Arbeitsmarkt Mai 2022 - Arbeitsmarktsituation schwerbehinderter Menschen 2021
Zum Jahresende 2019 lebten rund 7,9 Millionen schwerbehinderte Menschen in Deutschland (9,5 Prozent der Gesamtbevölkerung). Die Erwerbsbeteiligung ist deutlich niedriger als bei der nicht-schwerbehinderten Bevölkerung. Die Arbeitsmarktentwicklung wird weniger durch die Konjunktur und stärker durch rechtliche Rahmenbedingungen und die demografische Entwicklung beeinflusst. Die Zahl der beschäftigten schwerbehinderten Menschen steigt seit Jahren kontinuierlich. Dieser Trend wurde allerdings durch die Corona-Pandemie gestoppt. Im Durchschnitt des Jahres 2021 waren 172.000 schwerbehinderte Menschen arbeitslos (+2.800 im Vergleich zum Vorjahr). Der von der Bundesagentur für Arbeit veröffentliche Bericht „Arbeitsmarktsituation schwerbehinderter Menschen 2021“ gibt einen Überblick, wie es um die Erwerbsbeteiligung, Beschäftigung, Arbeitslosigkeit und Förderung schwerbehinderter Menschen steht. Weitere Informationen

CHECK – Berufsakademien in Deutschland
Welche Bedeutung haben die Berufsakademien derzeit für das duale Studium? Und wie unterscheiden sich duale Studiengänge und Studierende an Berufsakademien von denen an Hochschulen? Besetzen die Berufsakademien im dualen Studium mit ihrem Angebot eine relevante Nische oder unterscheidet sich ihr Studienangebot nur unwesentlich von dem der Hochschulen? Der vorliegende CHECK bietet die wichtigsten Kennzahlen. Weitere Informationen

Erasmus+ noch einmal mit 57 Millionen Euro gestärkt
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat im Dezember 2021 die Fördersätze für Auslandsaufenthalte von Studierenden im Programm Erasmus+ erhöht. Nun stehen dem BMBF dafür zusätzliche 57 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds zur Verfügung. Durch diese zusätzlichen Mittel können bis zu 3600 weitere Studierende aus Deutschland im ersten Jahr und insgesamt bis zu 13.700 eine höhere Förderung erhalten. Erasmus+ unterstützt Studierende in allen Phasen, vom Bachelor bis zur Promotion, bei Studienaufenthalten und Praktika im Ausland bis zu jeweils zwölf Monate mit einer finanziellen Förderung. Weitere Informationen

Neue Ausbildungsordnungen für die Binnenschifffahrt
Transportieren von Gütern, Befördern von Personen, Planen von Reisen, Steuern und Navigieren von Fahrzeugen, Überwachen von Betriebsabläufen, Instandhalten von Schiffskörpern oder Handeln in Notfallsituationen – Fachkräfte in der Binnenschifffahrt müssen über ein sehr breites Spektrum an Kompetenzen verfügen. Gemeinsam mit den zuständigen Bundesministerien sowie den Sozialpartnern und Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag der Bundesregierung die Berufsausbildung in der Binnenschifffahrt modernisiert. Binnenschiffer und Binnenschifferin auf der Betriebsebene mit den Schwerpunkten Frachtschifffahrt und Personenschifffahrt sowie Binnenschifffahrtskapitän und Binnenschifffahrtskapitänin auf der Führungsebene. Die beiden Ausbildungsordnungen enthalten die modernisierten und für alle neuen Ausbildungsberufe verbindlichen Mindestanforderungen für die Bereiche „Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht“, „Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“, „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ sowie „Digitalisierte Arbeitswelt“ – die sogenannten Standardberufsbildpositionen. Die neuen Ausbildungsordnungen treten zum 1. August 2022 in Kraft. Weitere Informationen


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Ausbildung, Fördermöglichkeiten, Inklusion.
Add to Netvibes follow us in feedly
42

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-