Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Literaturtipps

Freitag, 09. September 2022 | Kategorie: Qualität in der Weiterbildung, Digitalisierung

UNESCO veröffentlicht 5. Weltbericht zur Erwachsenenbildung
Der UNESCO Global Report on Adult Learning and Education (GRALE) untersuchte zum fünften Mal die Entwicklungen im Bereich Erwachsenenbildung in den UNESCO-Mitgliedsstaaten. Von insgesamt 193 Mitgliedern beteiligten sich 159 Staaten an der aktuellen Studie. Der Bericht zeigt: Die Bildungspolitik hat sich verbessert, dennoch ist das Bildungsbudget gering und vulnerable Gruppen sollten mehr Beachtung finden. Die Zahl an Erwachsenen, die Bildungsangebote in Anspruch nahmen, stieg seit 2018 in 52% der Staaten. Besonders Frauen nahmen vermehrt an Bildungsmaßnahmen teil. Bei ihnen zeigte sich mit einem Anstieg an Teilnahmen in 56 % der Staaten die größte Steigerung. Verbesserungsbedarf gibt es vor allem bei vulnerablen Bevölkerungsgruppen und Angehörigen von Minderheiten, denn bei 60 % der Länder blieb die Anzahl an Migrantinnen und Migranten, Menschen mit Behinderung und inhaftierten Personen, die an Weiterbildung teilnehmen, unverändert. Nur 23 % der Länder meldeten einen Anstieg der Teilnahmen bei älteren Erwachsenen, wohingegen 24 % einen Rückgang verzeichnen. Weitere Informationen

Lernergebnisse beschreiben: Neue Auflage des Handbuchs von CEDEFOP
Ein Lernergebnis bezeichnet die Gesamtheit der Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die eine Person nach einem Lernprozesses erwerben kann bzw. erworben hat. Lernergebnisse statt Lerninhalte zu beschreiben, ist eine Entwicklung, die Erwachsenenbildnerinnen und -bildner bereits diskutieren und die spätestens seit der Einführung Nationaler Qualifikationsrahmen in verschiedenen europäischen Ländern immer stärker in Umsetzung ist. Im aktualisierten E-Book (englisch) gibt es neue Beispiele und Informationen darüber, wie Bildungsakteurinnen und -akteure Lernergebnisse beschreiben können. Es gibt konkrete Beispiele von Lernergebnis-Beschreibungen in nationalen Curricula, Informationen zur Lernergebnis-Beschreibung bei überfachlichen Kompetenzen und Informationen über unterschiedliche Nutzerinnen und Nutzer von Lernergebnis-Beschreibungen. Weitere Informationen

Publikation „Sprachliche Bildung in der digitalisierten Gesellschaft“
Sprachliche Bildung ist eine Schlüsselkompetenz in unserer literalen, durch Digitalisierung geprägten Gesellschaft. Die hoch relevante Frage nach der Zukunft sprachlicher Bildung, insbesondere in Zeiten voranschreitender Digitalisierung, wird vielfach diskutiert. Eine Beantwortung dieser Frage gelingt nur, wenn beide Diskurse – der zu sprachlicher Bildung und der zu Digitalisierung – stärker miteinander verbunden werden. Das gilt für Wissenschaft, Schulpraxis und Bildungspolitik gleichermaßen. Der Sammelband, der zugleich Festschrift für Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek ist, richtet den Blick aus sprachdidaktischer Perspektive auf die Gegenwart und Zukunft sprachlicher Bildung in der digitalen Gesellschaft, mit dem Ziel Entwicklungen darzustellen, zu antizipieren und anzustoßen. Der Band fokussiert dabei drei Perspektiven: Allgemeine Betrachtungen zu Digitalisierung und digitaler sprachlicher Bildung, Transformationen durch Digitalisierung und Nutzung und Nutzen digitaler Werkzeuge. Weitere Informationen


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Qualität in der Weiterbildung, Digitalisierung.
Add to Netvibes follow us in feedly
54

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-