Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Literaturtipps

Donnerstag, 01. Dezember 2022 | Kategorie: Inklusion, Studien zur beruflichen Weiterbildung

Arbeitsminister Jörg Steinbach: „Weiterbildung der Beschäftigten vorantreiben“
Die Ergebnisse der Arbeitgeberbefragung „Brandenburger Betriebspanel 2021“ liegen vor. Kernthemen des IAB-Betriebspanels sind unter anderem die Betriebs-  und Beschäftigtenstruktur, der Arbeitskräftebedarf sowie die betriebliche Aus- und Weiterbildung, Tarifbindung und Löhne sowie die Themen Investitionen und Innovationen. Der Arbeitsmarkt in Brandenburg zeigt sich zwar nach wie vor robust, doch schlagen Fach- und Arbeitskräfteengpässe immer mehr auf die Entwicklung der brandenburgischen Betriebe durch. Zudem sind die Auswirkungen der Pandemie auch im zweiten Corona-Jahr nicht spurlos am Land Brandenburg vorbeigezogen. Das sind zwei zentrale Ergebnisse des „Brandenburger Betriebspanels 2021“. Weitere Informationen

Fast jedes zweite Unternehmen ist mit seiner Personalstrategie nicht zufrieden
Angesichts der starken Auswirkungen demographischer Veränderungen auf die Beschäftigungssituation in Deutschland tun sich Unternehmen zunehmend schwer mit der Planung und Steuerung ihrer personellen Ressourcen.
Die langfristige Sicherung des Personalbedarfs ist jedoch längst zum kritischen Wettbewerbsfaktor geworden, da ohne geeignete Fachkräfte weder Innovationen noch Wachstum möglich sind. Daher überrascht es nicht, dass die Fachkräftenot aktuell als größtes wirtschaftliches Risiko von Unternehmen bewertet wird. Das sagen 78 Prozent der Entscheiderinnen und Entscheider aus dem Dienstleistungssektor und 76 Prozent aus der Industrie von insgesamt 409 Teilnehmenden einer repräsentativen Studie der Personalberatung Hays zum Workforce Management. 46 Prozent der Führungskräfte aus den Unternehmensbereichen Einkauf, Personalwesen und anderen Fachbereichen sind sich zudem darin einig, dass die Fachkräftenot von Dauer sein wird. Interessantes Detail: In etwas mehr als jedem fünften Unternehmen bleibt die HR-Abteilung bei der strategischen Personalplanung außen vor. Weitere Informationen

Studie zeigt: Prüfungsangst kann sich massiv auf Karriere auswirken
Jede vierte betroffene Person konnte wegen Prüfungsangst nicht den Wunschberuf ergreifen. Einer aktuellen Studie der IU Internationalen Hochschule (IU) zufolge kann Prüfungsangst gravierende Folgen für die berufliche Zukunft der Betroffenen haben: 26,8 Prozent der Befragten, bei denen die Prüfungsangst Auswirkungen hatte, konnten aufgrund der Angst nicht den gewünschten Beruf wählen. Und 41 Prozent der Befragten haben durch ihre Prüfungsangst sogar einen bestimmten Schul- oder Hochschulabschluss nicht erlangt – etwa, weil sie die Schule oder das Hochschulstudium abgebrochen haben. 42 Prozent der Befragten, bei denen sich die Prüfungsangst ausgewirkt hat, sind Mehrkosten entstanden – zum Beispiel, weil Prüfungen kostenpflichtig wiederholt werden mussten. Weitere Informationen

Mehr Ausbildung wagen! Barrieren und Chancen für die Einstellung von Geflüchteten in deutschen Unternehmen
Für junge Menschen, die keinen formalen beruflichen Bildungsabschluss besitzen, bietet eine Berufsausbildung eine Möglichkeit, am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Geflüchtete Menschen haben es jedoch bei der Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz meist schwer. Wie lassen sich diese Hemmnisse vermindern? Das analysierten das Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim und die Julius-Maximilians-Universität Würzburg in der Studie. Über 1.100 ausbildende Unternehmen in Süddeutschland haben die Forschenden dafür in Kooperation mit den Industrie- und Handelskammern (IHKs) und Handwerkskammern (HWKs) befragt. Weitere Informationen

Jubiläumsausgabe des Internationalen Handbuchs der Berufsbildung
Das Internationale Handbuch der Berufsbildung (IHBB) feierte sein 25-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass ist der Sammelband „Vergleichende Berufsbildungsforschung – Ergebnisse und Perspektiven aus Theorie und Empirie“ in der Veröffentlichungsreihe erschienen. Seit 1995 werden im IHBB wissenschaftliche Länderstudien zu den weltweiten Berufsbildungssystemen publiziert. Es ist ein Standardwerk für diejenigen, die sich für die Berufsbildung in anderen Ländern interessieren. Dieser Jubiläumsband stellt aktuelle Befunde zu unterschiedlichen Themen und Fragestellungen aus der Vergleichenden Berufsbildungsforschung vor. Weitere Informationen


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Inklusion, Studien zur beruflichen Weiterbildung.
Add to Netvibes follow us in feedly
31

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-