Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Positive Stimmung in der Weiterbildungsbranche

Die Anfang Mai 2019 vorgestellten Ergebnisse der Umfrage „wbmonitor“ des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) zeigen, dass die wirtschaftliche Stimmung in der deutschen Weiterbildungsbranche 2018 überwiegend gut war. Besonders positiv entwickelte sich die Stimmungslage bei denjenigen Anbietern, die vor allem für Betriebe tätig sind. Auch bei Bildungsanbietern, die sich mehrheitlich durch individuelle Teilnahmeentgelte von Selbstzahlenden finanzieren, herrschte weiterhin eine positive Stimmung. Demgegenüber hat sich das Wirtschaftsklima stark eingetrübt bei Einrichtungen, die überwiegend durch Arbeitsagenturen beziehungsweise Jobcenter finanziert werden. Der Klimawert der Anbieter mit mehrheitlichen Einnahmen von Kommune, Land, Bund und/oder Europäischer Union war ebenfalls unterdurchschnittlich.

Im Themenschwerpunkt der Umfrage 2018 „Wissenstransfer – Wie kommt die Wissenschaft in die Praxis?“ wurde der Transfer wissenschaftlichen Wissens in die Handlungspraxis von Weiterbildungsanbietern untersucht. 64 Prozent der befragten Einrichtungen gaben einen Bedarf an wissenschaftlichem Wissen an, beispielsweise in Form von Forschungsergebnissen und wissenschaftlich fundierten Konzepten. Die Mehrheit der Befragten betrachtet die Orientierung an Ergebnissen aus Wissenschaft und Forschung – insbesondere aus dem Feld der Bildungswissenschaften – als wichtige Grundlage für die Weiterentwicklung ihres Angebots (70 Prozent) und als Vorteil im Wettbewerb mit anderen Bildungsanbietern (56 Prozent). Als Informationsquellen nutzt das Führungspersonal der Einrichtungen vor allem Fachliteratur und Veranstaltungsteilnahmen sowie Suchmaschinen oder Online-Fachportale.

Bereits seit 2007 werden Weiterbildungsanbieter in der jährlichen Umfrage befragt. Die Studie bietet Informationen zur deutschen Weiterbildungslandschaft sowie zu Anbieterstrukturen und zeigt aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich auf. 2018 nahmen fast 1.300 Einrichtungen an der Umfrage teil. Sie können die Studie auf den Webseiten des BIBB kostenfrei herunterladen.

Weitere Informationen:


Add to Netvibes follow us in feedly
30

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-