Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Digitalisierung fördert Weiterbildungsteilnahme in Unternehmen

Donnerstag, 11. Juli 2019 | Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Digitalisierung

Je stärker ein Betrieb digitalisiert ist, desto eher nehmen die Beschäftigten an Weiterbildungen teil. Das zeigen die Mitte Juni 2019 vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) veröffentlichten Ergebnisse des BIBB-Qualifizierungspanels. Hierfür wurden im Jahr 2018 etwa 3.500 Unternehmen zum Zusammenhang zwischen betrieblicher Kompetenzförderung und Technologienutzung befragt.

Bei Betrieben mit einem hohen Digitalisierungsgrad lag die Weiterbildungsquote der Beschäftigten bei 92 Prozent, wohingegen sie bei gering digitalisierten Betrieben nur 58 Prozent betrug. Ähnliches gilt für den Bereich der betrieblichen Aufstiegsfortbildung: 22 Prozent der hochdigitalisierten Unternehmen förderten Aufstiegsfortbildungen, die den Beschäftigten eine formale Höherqualifizierung ermöglichen. Damit liegen sie zehn Prozentpunkte über dem in der Betriebsbefragung ermittelten Durchschnittswert.

Ein weiteres zentrales Ergebnis der Umfrage ist, dass flexible Arbeitsformen mit steigendem Digitalisierungsgrad zunehmen. Während insgesamt 55 Prozent der befragten Betriebe 2018 über eine Gleitzeitregelung verfügten, waren es bei Betrieben mit hohem Digitalisierungsgrad 62 Prozent. Das Arbeiten im Homeoffice wurde in stark digitalisierten Unternehmen mehr als doppelt so häufig (39 Prozent) genutzt wie in Betrieben mit niedrigem Digitalisierungsgrad (18 Prozent).

Das BIBB-Betriebspanel zu Qualifizierung und Kompetenzentwicklung (BIBB-Qualifizierungspanel) ist eine repräsentative Umfrage, in der seit 2011 jährlich ca. 3.500 Betriebe in Deutschland zu ihren Aktivitäten in der Aus- und Weiterbildung befragt werden. Damit werden Strukturen, Entwicklungen, Rahmenbedingungen und Zusammenhänge betrieblicher Qualifizierungsmaßnahmen untersucht. Die Befragung wird vom BIBB in Zusammenarbeit mit dem infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft durchgeführt. Die Studie kann auf den Webseiten des BIBB kostenfrei heruntergeladen werden.

Weitere Informationen:


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Digitalisierung.
Add to Netvibes follow us in feedly
25

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-