Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Weiterbildung an deutschen Hochschulen stagniert

Dienstag, 03. September 2019 | Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Digitalisierung

Die wissenschaftliche Weiterbildung an Hochschulen entwickelt sich unzureichend und orientiert sich zu wenig an den zukünftigen Anforderungen der digitalen Arbeitswelt. Zu diesem Ergebnis kommt die Anfang August 2019 veröffentlichte Studie „Hochschul-Bildungs-Report 2020“ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Laut aktuellem Report blieb der Anteil der Studierenden im Teilzeit-, Fern- oder Weiterbildungsstudium im Jahr 2017 auf niedrigem Niveau. Der Anteil der berufsbegleitenden Masterstudiengänge verdoppelte sich seit 2013 fast, wohingegen der Anteil an weiterbildenden Masterstudiengängen zurückging.

Aus Sicht der Autorinnen und Autoren sollten die Hochschulen Weiterbildung als dritte Säule ihrer Aufgaben neben Ausbildung und Forschung strategisch weiterentwickeln. Bei der Erstellung neuer Weiterbildungsangebote sollten sie stärker mit innovativen Education-Start-ups und Online-Plattformen zusammenarbeiten und von ihnen lernen. Diese etablieren sich zunehmend auf dem Weiterbildungsmarkt und zeichnen sich durch individuell zugeschnittene Lernformen mit einer hohen Anwendungsorientierung aus. Ihre Erlösmodelle halten die finanzielle Hemmschwelle meist niedrig. Sie reichen von Freemium-Modellen (Bezahlen nur für Premiuminhalte) über Abonnements bis hin zur Bezahlung nach Kurserfolg. Weiterhin fordern die Autorinnen und Autoren, die bestehenden digitalen Bildungsplattformen miteinander zu vernetzen, damit Bildungsangebote leichter auffindbar sind.

Die Studie liefert seit 2013 jährlich relevante Daten zum Status der Hochschulbildung in sechs Handlungsfeldern: Chancengerechte Bildung, Internationalität, Beruflich-akademische Bildung, Weiterbildung/Quartäre Bildung, MINT Bildung und Lehrer-Bildung. Im gegenseitigen Austausch mit Expert/innen aus den Stifterverbands-Mitgliedsunternehmen, Wissenschaftsorganisationen und der Zivilgesellschaft wurden messbare Ziele für das Jahr 2020 festgelegt. Die Untersuchung analysiert aktuelle statistische Kennzahlen und gibt Empfehlungen dazu, wie diese Ziele erreicht werden können. Auf den Webseiten des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft steht die Studie kostenlos zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen:


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Studien zur beruflichen Weiterbildung, Digitalisierung.
Add to Netvibes follow us in feedly
23

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-