Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Neues aus der Förderlandschaft: Aufruf Erasmus+ Mobilität in der Berufsbildung

Donnerstag, 05. September 2019 | Kategorie: Fördermöglichkeiten, Ausbildung, Europa

Mitte August bestätigte die Europäische Kommission eine zweite Antragsrunde 2019 für Erasmus+ Mobilitätsprojekte in der Berufsbildung. Aufgrund der diesjährigen Budgetsteigerung um mehr als zehn Prozent sind noch finanzielle Mittel abrufbar.

Erasmus+ Berufsbildung unterstützt unter anderem die Mobilität von Lernenden in Aus- und Weiterbildungsgängen und von Bildungspersonal, beispielsweise Ausbilder/innen, Lehrkräften und Berufsberater/innen. Ziel der Förderung ist der Erwerb internationaler Berufskompetenzen. Gefördert werden organisierte Lernaufenthalte im europäischen Ausland in Form von beruflichen Praktika, Ausbildungsabschnitten und Weiterbildungsmaßnahmen.

Noch bis zum 1. Oktober 2019 können alle öffentlichen und privaten Einrichtungen einen Antrag stellen, z. B. Unternehmen, berufsbildende Schulen, Bildungseinrichtungen oder Kammern. Die Projekte sollen 12 bis 24 Monate laufen und zwischen dem 1. Januar und 31. Mai 2020 starten.

Das EU-Programm Erasmus+ unterstützt die Lernmobilität im Hochschulbereich und im Schul-, Berufs- und Erwachsenenbildungsbereich sowie Jugendbegegnungen und Freiwilligendienste. Weitere Informationen zur Förderung erhalten Sie im Infoportal unter „Fördermöglichkeiten“.

Weitere Informationen:

Unser Tipp: Nutzen Sie unseren interaktiven Förderkompass im Informationsportal Weiterbildung Brandenburg! In nur zwei Schritten bringt er Sie zur passenden Weiterbildungsförderung unter mehr als 30 aktuellen Programmen des Landes Brandenburg, des Bundes und der Europäischen Union.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Fördermöglichkeiten, Ausbildung, Europa.
Add to Netvibes follow us in feedly
30

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-