Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Linktipps

Montag, 28. Oktober 2019 | Kategorie: Fördermöglichkeiten, Ausbildung, Inklusion, Digitalisierung

Weiterbildungen zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung

Das Portal „REHADAT-Seminaranbieter“ ermöglicht Fachkräften aus Unternehmen und Verbänden, Interessenvertretungen und Betroffenen eine neutrale Übersicht über Bildungsanbieter im Bereich berufliche Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderung. Aktuell beinhaltet die Online-Plattform ca. 300 Anbieterprofile mit Kontaktangaben, Infos zu Themen und Zielgruppen sowie Links zum jeweiligen Seminarangebot. Sie können ebenfalls nach aktuellen Webinaren und Live-Online-Schulungen recherchieren. REHADAT ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e. V. und wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Weitere Informationen:

Unterstützungsangebote für Unternehmen zur Beschäftigung von Geflüchteten

Sie sind Arbeitgeberin bzw. Arbeitgeber und möchten geflüchtete Menschen über Praktika, Ausbildung oder Beschäftigung in Ihrem Unternehmen integrieren? Im Dossier „Flüchtlinge integrieren“ des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) werden verschiedene Unterstützungsangebote vorgestellt, zum Beispiel Willkommenslotsen und bundesweite Fördermaßnahmen für die Berufsvorbereitung, Ausbildung oder Beschäftigung. Anhand von Steckbriefen finden Sie die passende bundesweite oder regionale Initiative zur Integration von Geflüchteten.

Das KOFA ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Das Projekt informiert und unterstützt insbesondere Geschäftsführer/innen sowie Personalverantwortliche in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bei der Fachkräftesicherung, damit sie Fachkräfte finden, binden und qualifizieren können.

Weitere Informationen:

Themenschwerpunkt „Digitale Bildung und Nachhaltigkeit“

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) stellt in ihrem Schwerpunkt dar, in welcher Beziehung Umweltschutz, Technologie und Gesellschaft zueinander stehen. Die Beiträge gehen darauf ein, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung auch digital funktionieren kann. Beispielsweise wird in einem Video-Interview erklärt, wie Sie Hard- und Software nachhaltig nutzen können. Zudem wird aufgezeigt, wie man den Klimawandel mithilfe digitaler Medien direkt erfahrbar machen kann.

Weitere Informationen:


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Fördermöglichkeiten, Ausbildung, Inklusion, Digitalisierung.
Add to Netvibes follow us in feedly
32

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-