Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Genderungleichheiten in der digitalisierten Arbeitswelt

Donnerstag, 16. Januar 2020 | Kategorie: Frauen, Studien zur beruflichen Weiterbildung, Inklusion, Digitalisierung

Die Anfang Januar 2020 veröffentlichte Studie „Digital Gender Gap: Lagebild zu Gender(un)gleichheiten in der digitalisierten Welt“ der Initiative D21 und des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit zeigt deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern: Frauen weisen im Durchschnitt einen geringeren Digitalisierungsgrad auf. Dies bezieht sich auf die Selbsteinschätzung ihrer Fertigkeiten zur Bedienung einzelner Anwendungen, die Kenntnis von Fachbegriffen, das Interesse an Digitalthemen und die Wissensaneignung. Zudem haben sie im Arbeitsleben seltener Zugang zu mobilen Geräten und digitalen Anwendungen. Bei der Studie handelt es sich um eine Sonderauswertung der repräsentativen Studie „D21-Digital-Index 2018/2019“, die jährlich den Digitalisierungsgrad der deutschen Bevölkerung ermittelt.

Für die Vermittlung digitaler Kompetenzen fordern die Autorinnen neue Weiterbildungskonzepte, die sich an den Bedarfen der Zielgruppe orientieren. Dazu gehören Personen in Familien- und Sorgetätigkeiten, Beschäftigte in scheinbar wenig technikaffinen Berufsfeldern und in Teilzeit.

Die Initiative D21 e. V. ist ein gemeinnütziges Netzwerk für die digitale Gesellschaft, das aus Vertreterinnen und Vertretern von Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft besteht. Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. (kompetenzz) ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld und fördert bundesweit die Chancengleichheit von Frauen und Männern in Wirtschaft und Gesellschaft.

Für die Vertiefungsbefragung wurden ca. 2.100 Interviews mit rund 1.100 Frauen und 1.000 Männern ab 14 Jahren durchgeführt. Auf den Webseiten der Initiative D21 können Sie die Studie kostenfrei herunterladen.

Weitere Informationen:


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Frauen, Studien zur beruflichen Weiterbildung, Inklusion, Digitalisierung.
Add to Netvibes follow us in feedly
51

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-