Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Brandenburger Soforthilfe für Bildungseinrichtungen im Umwelt- und Agrarbereich

Mittwoch, 03. Juni 2020 | Kategorie: Fördermöglichkeiten

Seit Ende Mai können Träger von Bildungseinrichtungen im waldpädagogischen sowie im Umwelt- und Agrarbereich eine Soforthilfe des Brandenburger Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) beantragen. Der Rettungsschirm richtet sich ebenfalls an Betreiber von Wildparks und ähnlichen Einrichtungen mit Sitz im Land Brandenburg, die durch die Corona-Krise in eine wirtschaftliche Notlage geraten sind, die ihre Existenz bedroht. Die Landesregierung stellt hierfür zunächst 1,5 Millionen Euro bereit. Anträge können noch bis zum 31. Juli 2020 beim Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU) eingereicht werden.

Die Soforthilfe wird als Zuschuss gewährt, der den finanziellen Schaden bzw. die Finanzierungslücke ausgleicht, die aufgrund der Corona-Krise entstanden ist. Die Finanzierungslücke ergibt sich aus den laufenden Kosten/Verpflichtungen für den Notbetrieb des Trägers, die nicht mithilfe der verfügbaren Einnahmen (z. B. Zuwendungen, sonstige Corona-Soforthilfen, Kurzarbeitergeld) gedeckt werden können.

Hinweis: Die Soforthilfe des MLUK ist nachrangig zu anderen Hilfen. Vor Antragstellung muss alles unternommen werden, um die laufenden Kosten so weit wie möglich zu reduzieren, beispielsweise durch die Beantragung von Kurzarbeit und weiteren Hilfen wie anderen Soforthilfen des Landes oder des Bundes.

Weitere finanzielle Unterstützungsangebote für Unternehmen und Freiberufler in der Corona-Krise sowie digitale Tools für den schnellen Einstieg in die Online-Lehre bieten wir Ihnen in unserem Infoportal in der Rubrik „Corona: Hilfe für Bildungsanbieter im Infoportal Weiterbildung Brandenburg“.

Weitere Informationen:


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Fördermöglichkeiten.
Add to Netvibes follow us in feedly
36

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-