Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

BIG-Digital: Jetzt als Brandenburger Bildungsdienstleister eigene Digitalisierungspotenziale entdecken

Dienstag, 16. März 2021 | Kategorie: Fördermöglichkeiten, Digitalisierung

Die Digitalisierung schreitet in der Brandenburger Bildungslandschaft zunehmend voran. Wussten Sie schon, dass mit dem Brandenburgischen Innovationsgutschein - BIG-Digital für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auch Bildungsdienstleister bei der Digitalisierung ihrer betrieblichen Prozesse unterstützt werden? Die Förderung erfolgt über projektbezogene Zuschüsse in Höhe von bis zu 50 Prozent des Projektvolumens für die nachfolgenden drei Module, die je nach Bedarf auch einzeln beantragt werden können:

  • Modul Beratung: Sie fragen sich, welche Innovationspotenziale in Ihrem Bildungsunternehmen schlummern? Um konkrete betriebliche Digitalisierungsmaßnahmen vorzubereiten, werden externe Beratungsdienstleistungen mit maximal 50.000 Euro gefördert. In der Beratung analysiert ein externes Unternehmen bzw. eine Forschungseinrichtung Ihre bestehenden betrieblichen Abläufe auf Innovationspotenziale durch Digitalisierung und entwickelt geeignete individuelle Lösungen und Handlungsempfehlungen. Lassen Sie beispielsweise eine Marktrecherche durchführen, um das passende Tool, Lernmanagement- oder Videokonferenzsystem zu ermitteln. Möglich wäre ebenfalls eine Analyse sämtlicher Unternehmensprozesse mit dem Ziel, diejenigen Prozesse festzulegen, die zuerst angegangen werden sollten. Qualifizierte Beratungsunternehmen finden Sie z. B. in dieser Übersicht. Falls Sie noch nicht wissen, wo Ihre digitale Reise hingehen soll, ist dieses Modul ideal: Mit einem vergleichsweise geringen Antragsaufwand erhalten Sie eine fundierte Einschätzung zur aktuellen Lage und geeigneten Maßnahmen.
  • Modul Implementierung: Für die Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen können Sie bis zu 500.000 Euro erhalten. Bezuschusst werden Projektausgaben u. a. für Personal, Dienstleistungen sowie die Anschaffung erforderlicher Hard- und Software einschließlich Installation. Hierzu zählen auch Gebühren für Lizenzen, die im Durchführungszeitraum gezahlt werden müssen. Ein Beispiel aus der Praxis: Die professionelle Ausstattung Lehrender mit digitalen Endgeräten wie z. B. Tablets oder auch mit Headset, externer Webcam und Tischmikrofon wird gefördert, sofern dies zum digitalisierten betrieblichen Prozess gehört.
  • Modul Schulung: Um die eigenen Beschäftigten für die neuen digitalen Prozesse zu qualifizieren, werden Ausgaben für externe Schulungsdienstleistungen mit maximal 50.000 Euro gefördert. Für die darüber hinausgehende Kompetenzentwicklung Ihrer Beschäftigten können Sie zusätzlich eine Förderung über die Brandenburger Weiterbildungsrichtlinie beantragen, mit der bis zu 50 Prozent der anfallenden Kurs- und Prüfungsgebühren für beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen übernommen werden.

Hinweis:

Bitte wenden Sie sich vor Beantragung des Innovationsgutscheines für ein Erstberatungsgespräch an die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), die Ihren Antrag fachlich begutachtet. Vereinbaren Sie Ihren Termin für die Erstberatung entweder telefonisch unter 0331 - 730 61-0 oder per E-Mail an info(at)wfbb.de. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Weitere Informationen:

Unser Tipp: Nutzen Sie unseren interaktiven Förderkompass im Informationsportal Weiterbildung Brandenburg! In nur zwei Schritten bringt er Sie zur passenden Weiterbildungsförderung unter mehr als 30 aktuellen Programmen des Landes Brandenburg, des Bundes und der Europäischen Union.


Alle Artikel anzeigen aus der Kategorie: Fördermöglichkeiten, Digitalisierung.
Add to Netvibes follow us in feedly
36

Personen, die jetzt mit Ihnen
diese Website besuchen.

-